1923 erste Sammlungen von Sagen und Überlieferungen
1933 Gründung eines Heimatmuseums durch Hauptlehrerin Josefine Weihrauch und dem Hauptlehrer Raphael Kaiser
Sammlung historischer Gegenstände
1951 Das Museum wurde erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
1961 Die Volksschule Neudenau, die 99 Jahre lang im neuen Gebäude des Schlosses beheimatet gewesen war, zieht in das neu erbaute Schulhaus um.
1964 Übergabe des Museum an die Stadt Neudenau
Erweiterung des Museum auf 7 Räume, 2 Flure und ein Speicherzimmer
Ende der
1980er Jahre
Ausräumen des Museums und Beginn der Renovierungs- und Restaurationsarbeiten
1991 Einweihung des Museums in den neuen Räumen im September 1991. Andrea Göldner wird erste hauptamtliche Museumsleiterin.
1999 Im Oktober 1999 verändert sich Andrea Göldner nach Weismain/Ofr. und baut dort ein Museum auf. Die Stadt Neudenau überträgt die Betreuung des J.-W.-Heimatmuseums dem Heimatverein Neudenau e.V.. Dr. Margarete Hendel und Wilfried Straßer werden mit der Museumsleitung beauftragt.

 



       Josefine Weihrauch
      1890 - 1981
Lebenslauf lesen
O-Ton anhören


       Heiner Heimberger
      1900 - 1977
Lebenslauf lesen
   



   
Josefine Weihrauch Heimatmuseum Neudenau · Billigheimer Straße 3 · 74861 Neudenau · info@heimatmuseum-neudenau.de